Fotoausstellung “Frauen dieser Welt”

29.August – 31.Dezember 2014

täglich von 7-19 Uhr

Bahnhofsmission Köln

Mit der Eröffnungsausstellung “Frauen dieser Welt” nimmt die Bahnhofsmission Köln Bezug auf ihre Gründung im Jahre 1899. Im Zuge der Industrialisierung flüchteten viele Frauen und Mädchen aus dem ländlichen Raum in die Stadt und waren dort, auf der Suche nach Arbeit, der Gefährdung durch unseriöse Angebote und der Bedrohung durch Mädchenhandel ausgesetzt. Überwiegend gut situierte Frauen aus konfessionell gebundenen bürgerlichen Verhältnissen engagierten sich am Hauptbahnhof, um „gefährdeten“ Mädchen und Frauen zu helfen. Damals wie heute: ehrenamtlich. Die Bahnhofsmission Köln bietet als erste Anlaufstelle am Hauptbahnhof Köln Beratung und Hilfe in Notlagen und Krisensituationen, Hilfen für Reisende beim Umsteigen, Betreuung von Familien und Kindern in der “Kinderlounge”, Begleitung alleinreisender Kinder bei „Kids on Tour“.  Die Arbeit der Bahnhofsmission Köln wird zurzeit von mehr als 50 ehrenamtlich und zwei hauptamtlich Mitarbeitenden durchgeführt.

Frauen dieser Welt…..

…sind klug.                                          …brauchen auch mal eine Pause.

01-70x90 sind klug          02-70x90 brauchen auch mal eine Pause

Die Fotografin

Die Fotos für die Eröffnungsausstellung „Frauen dieser Welt“ stammen von Erika Evers (62), einer langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Bahnhofsmission Köln. Sie hat zeitweise im Ausland gelebt und seit vielen Jahren Reisen zu ihrem Hobby gemacht. Ihre Fotos zeigen die Vielfältigkeit von Frauen, die nicht nur klug, belesen und attraktiv sind, sondern auch gerne lachen und mutig ihre Lebenssituation meistern.